projekte im himalaya

In den Höhen des Himalaya leben bis heute die Menschen als Selbstversorger, fernab von moderner Zivilisation im Einklang mit der Natur. Bei uns ist die Sprache der Natur fast völlig in Vergessenheit geraten. So muss sich Mutter Erde immer lauter mitteilen, durch Naturkatastrophen und Klimaerwärmung. Der moderne Mensch könnte die Naturvölker dazu konsultieren, sie wissen noch mit der Natur zu "sprechen".

Durch den Rückgang der Gletscher versiegen mehr und mehr Bäche und Quellen im Himalaya. Frauen haben teilweise weite Wege bis zum nächsten Brunnen. In vielen Dörfern gibt es noch keine Schule. Wir versuchen deswegen jedes Jahr eine Schule oder einen Brunnen im Himalaya zu realisieren, um damit unseren Teil beizutragen, dass diese Menschen nicht ihre Dörfer verlassen müssen. Unsere Projekte im Himalaya.

Jedes handgewobene Honigwabe Tuch schafft in den Bergdörfern eine Möglichkeit Geld zu verdienen. Hanf und Nessel wachsen im Himalaya überall wild. Sie werden dort seit Generationen zu Stoffen verarbeitet. Mit Ihrem Honigwabe Tuch halten Sie ein Geschenk in Ihren Händen! Von der Faser bis zum Tuch schafft es dort eine natürliche Grundversorgung.

Wir können uns mit diesen Tüchern in ein Stück archaische Wildheit vom Dach der Welt einhüllen um mitten im größten Trubel der Natur wieder näher zu sein.

Wenn wir der Natur lauschen ...